Tagesgeldkonto Nachteil

Ein Tagesgeldkonto hat auch einen Nachteil.
Es kann nicht - im Gegensatz zum Girokonto - überzogen werden. Man hat keinen Kontokorrent. Beim Girokonto kann ich überziehen und zahle dafür zwischen 14 und 18 Prozent Zinsen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Credit Europe Bank: 5 Prozent Tagesgeldzinsen

Die Credit Europe Bank zahlt allen Neukunden ab sofort einen Zinssatz von 5 Prozent beim Tagesgeldkonto. Das eingezahlte Geld ist täglich verfügbar und die Kontoführung ist kostenlos. Die Bestandskunden erhalten für ihr Kapital eine Verzinsung von 4,00 bis 4,50 Prozent und die Zinshöhe ist abhängig davon zu welchen Zeitpunkt das Tagesgeldkonto eröffnet wurde. Als Voraussetzung zur Nutzung des Tagesgeldangebots ist nur ein Referenzkonto bei der Credit Europe Bank oder der Hausbank erforderlich.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Volkswagen AG zahlt 4,2 Prozent mehr Lohn

Die Mitarbeitet der Tochterfirmen Autostadt, AutoVision und Wolfsburg AG des Autokonzerns Volkswagen AG erhalten eine Lohnerhöhung von 4,2 Prozent. Die Löhne werden am 01.06.2009 um 2,1 Prozent und Anfang Juni des nächsten Jahres nochmal mit dem gleichen Prozensatz angehoben. Die Angestellten dürften sich außerdem über eine Einmalzahlung von 900 Euro freuen. Es werden 300 Euro im April diesen Jahres und 600 Euro schließlich zum Jahresanfang 2010 überwiesen.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Postbank: Altersvorsorgekonto eingestellt

Die Postbank hat ihr Altersvorsorgekonto eingestellt und zieht seit Anfang März keine monatlichen Beiträge von ihren Kunden ein. Nach Medienberichten sind davon mehrere zehntausend Kunden betroffen. Der Grund dafür sind laut Konzernangaben hohe Verluste an der Börse wodurch die Aktienzertifikate des Altersvorsorgekontos einen  starken Wertverlust eingefahren haben.  Die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein stuft diesen die Entscheidung des Konzerns als einmaligen Vorgang ein und vermutet dass Verluste bei Aktiengeschäften erwirtschaftet wurden.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Modekonzern Escada droht Pleite

Der Modekonzern Escada befindet sich wegen der Wirtschaftskrise im schweren Fahrwasser und droht im schlimmsten Fall die Insolvenz. Im Jahre 2008 hatte das Unternehmen einen Umsatz von 582 Millionen Euro erzielt und sind 15 Prozent weniger als zwölf Monate zuvor. Der Verlust wurde von 27 auf 70 Millionen Euro deutlich ausgeweitet und für dieses Jahr hat der Modekonzern einen negativen Ausblick gegeben. Die Neuausrichtung werde erst mit der Herbstkollektion ihre Wirkung auf das Geschäft zeigen. Mit einem Kapitalschnitt sollen die Verluste ausgeglichen werden indem das Grundkapital auf 2,78 Euro je Aktie von 5,12 Euro deutlich abgesenkt wird.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Volkswagen AG: 160.000 Fahrzeuge auf Halde

Der Autohersteller Volkswagen AG hatte im zum Jahresende 2008 rund 160.000 Fahrzeuge auf Halde. Dieser Bestand soll nach Angaben des Konzernvertriebschefs Detlef Wittig im Laufe des ersten Quartals um 50 Prozent reduziert werden. Dies schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) in ihrer Onlineausgabe vom 12.03.2009. Der Fahrzeugbestand der von VW soll nach dem ersten Quartal ein ideales Niveau erreichen. Eine genaue Zahl wurde allerdings nicht genannt.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Santander Direkt Bank zahlt 3,75 Prozent Tagesgeldzinsen

Die Santander Direkt Bank bietet bei ihrem Tagesgeldkonto eine ansprechende Verzinsung von 3,75 Prozent auf das eingezahlte Geld. Beim Superkonto wird der erste Euro bereits verzinst und das Kapital ist täglich verfügbar. Es besteht keine Beitragsbegrenzung und daher können Sparer soviel Geld einzahlen wie sie möchten. Die Zinsgutschrift der Zinsen erfolgt jeden Monat und die Kontoführung des Tagesgeldkontos ist kostenlos. Die Kontoführung kann sowohl telefonisch als auch online erfolgen.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Volkswagen AG in China erfolgreich

Der Automobilkonzern Volkswagen AG ist auf dem chinesischen Automarkt erfolgreich und wird die Produktionszahlen seiner dortigen Werke um 50.000 Einheiten oder 5 Prozent im Jahre 2009 steigern. Nach Einschätzung des VW China Chefs Winfried Vahland wird das asiatische Land in den nächsten drei Jahren zum größten Automarkt der Welt aufsteigen. Seinen Autoabsatz auf dem chinesischen Markt möchte der Autohersteller bis zum Jahre 2018 auf zwei Millionen Fahrzeuge verdoppeln. Es wurde ein leichter Zuwachs im einstelligen Bereich bei den Autoverkäufen in den ersten beiden Monaten diesen Jahres verzeichnet. Der Marktanteil belief sich im vergangenen Jahr auf 19 Prozent und soll gesteigert werden.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutsche haben 14 Milliarden DM auf der hohen Kante

Die Deutschen verfügen nach Angaben der Bundesbank noch über 14 Milliarden DM an Geld welches seit der Einführung der europäischen Einheitswährung Euro nicht eingetauscht worden ist. Es wurden rund 180 Millionen Geldscheine und etwa 24 Milliarden Münzen noch nicht in Euro umgetauscht. Dies entspricht rund 5 Prozent des ehemaligen DM-Bestandes der Bürger. Aufgrund der Wirtschaftskrise und sinkender Ausgaben behalten sie noch immer Geld der guten alten DM für sich. In den sechs nördlichen Bundesländern wurden im Jahre 2008 aber immerhin 38,8 Millionen DM in Euro umgetauscht.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Citibank bietet bis zu 3,05 Prozent beim Festgeld

Der US-Finanzkonzern Citibank bietet derzeit beim Festgeld eine Verzinsung von bis zu 3,05 Prozent auf das eingezahlte Geld. Die Mindesteinlage beläuft sich auf 2.500 Euro und bei sechs Jahren Anlagedauer wird das Kapital mit 3,05 Prozent pro Jahr verzinst. Wer zum Beispiel ein Kapital von 5.000 Euro für drei Jahre anlegt, der erhält 2,00 Prozent Zinsen und verfügt am Ende der Anlagezeit über 5.300 Euro auf dem Festgeldkonto. Die Auszahlung der Zinsen erfolgt einmal im Jahr bzw. am Ende der vereinbarten Laufzeit.
Diesen Beitrag weiterlesen »